[Warhammer] Tiermenschen – Alternativmodelle für den Grinderlake

Für die Tiermenschen liefert Games Workshop zwar gute Kerntruppen und Elitemodelle, jedoch ist das GW-Angebot bei den seltenen Auswahlen doch sehr eingegrenzt. Ausser den Chaosbruten und dem (Chaos-)Riesen wird derzeit nichts aus Nottingham in die Regale gestellt. Also macht sich der ambitionierte Tiermenschenspieler auf, um nach Alternativmodellen Ausschau zu halten. Schließlich will man doch auch mal einen Grinderlake, Zygor oder gar einen Ghorgor aufstellen können, die allesamt enorm groß sind ordentlich was her machen. Soll sich der Gegner also ordentlich fürchten bei den gewaltigen Modellen, die der Tiermenschenspieler so aufbieten kann.

Zum Glück gibt es einige alternative Anbieter für Monstermodelle, die die Lücke schließen. Hier möchte ich auf den Grinderlake eingehen.

Im Armeebuch der Tiermenschen wird er als eine chaosverdorbene und entstellte Mischung aus Kröte mit einem Einschlag Drache mit einer wurmartigen langen Zunge dargestellt. Verkürzt gesagt zumindest.

Zum Glück gibt es für Warhammer online eine Konzeptzeichnung. Im Armeebuch fehlt jegliche Darstellung.

Konzeptzeichnung Games Workshop für Warhammer Online

 

Daraus haben Hersteller wie Bloodmoon Design und Bane Beasts (Maelstrom Games) Modelle entworfen, die mehr oder weniger der Textbeschreibung v0n GW nahe kommen.

Als da wären:

 

Blood Moon Miniatures Jabberwock

 

 

 

Bane Beasts Furloch-an-Roch Jabberwocor

 

Daneben gibt es einige Spieler, die sich Conversions aus dem Nazgul auf geflügeltem Schatten bauen:

 

 

Ich habe mich eindeutig für den Fulroch-an-Roch von Bane Beasts entschieden, auch wenn er nicht ganz so nahe an die Textvorlage kommt wie der Jabberwock von Blood Moon Miniatures. Dafür gefällt mir die Mini besser und er macht auf dem Tisch ordentlich was her. 🙂

Wenn er zusammengebaut und bemalt ist, gibt es Bilder von ihm inkl. Bilder zum Größenvergleich.

Werbeanzeigen

[Videozines] RHQ TV

RHQ TV

Gute YouTube-Channel oder Videozines sind im Tabletop leider viel zu selten. Ein gutes und interessantes Projekt, das diese Lücke neben Magabotato zu schließen versucht, ist RHQ TV. Auf YouTube sind die ersten beiden Folgen mit jeweils mehreren Teilen live gestellt.

Anders als Magabotato ist RHQ TV international ausgerichtet und berichtet von großen Turnieren bzw. aus der Turnierszene allgemein, so z.B. in seiner ersten Folge von den Australischen Masters 2010 und von einem Turnier bei Maelstrom Games in England.

Fazit

Absolut sehenswert und eine gute Ergänzung zu Magabotato.

Links

Homepage: http://rankingshq.com/

YouTube: http://www.youtube.com/user/rhqTV

Twitter: http://twitter.com/RankingsHQ

Blog: http://rankingshq.com/public/blogs.aspx

[Warhammer] Aufbau einer Armee der Tiermenschen für Warhammer Fantasy

Nach einigen Überlegungen habe ich mich entschieden, in Warhammer (Fantasy) einzusteigen.

Warum? Nun, zum Einen spielen einige meiner Vereinskollegen Warhammer, so dass ich nicht nur W40k mit ihnen zocken könnte, sondern nun auch etwas fantasyvolleres und zum Anderen macht die neue achte Edition von Warhammer endlich wieder einen spielbaren Eindruck. Auch wenn nach wie vor einige ältere Armeen scheinbar deutlich gegenüber den neueren Armeen benachteiligt zu sein scheinen. Solange man aber nicht Turniere spielen will auf denen brettharte Listen aufgestellt werden, sollte das aber egal sein. Entscheidend ist doch oft, was man aus dem Potenzial, das jede Armee hat, macht.

Und was macht man, wenn man ein neues Tabletop beginnt? Genau, man informiert sich erst mal. Welche Armeen gibt und wie spielen sie sich, wie sehen die Minis aus, was braucht man alles usw.? Auch wenn ich Warhammer schon aus der sechsten Edition kenne, bin ich im Grunde wieder ein Neueinsteiger. Ich habe keine Minis mehr, es hat sich viel an den Regeln geändert und viel Spielpraxis habe ich schon damals nicht gesammelt. Also, los geht’s mit dem Neuanfang.

Neben der Homepage von Games Workshop sind natürlich auch die Onlineshops der Onlinehändler interessant. Am meisten nutze ich jedoch Foren, in denen erfahrenere Spieler Tipps und Tricks für den Einstieg und zu den Einheiten geben. Außerdem finde ich mittlerweile YouTube sehr geeignet um sich in Battlereports über die Spielweisen der einzelnen Armeen zu informieren.

Nachdem ich mich grundlegend informiert hatte, war mir schnell klar, was ich alles brauche, um loslegen zu können. Regelbuch, (Artillerie-)Würfel, Schablonen, Maßband und natürlich Minis. Das Regelbuch gibt es in der normalen Ausführung für 60 €, in dem neben dem Regelteil auch jede Menge Hintergrund- und Hobbyinfos stecken. Ich brauche aber nur die Regeln. Also schnell bei eBay das kleine Regelbuch im DIN A5 Format aus der Grundbox „Schlacht auf der Blutinsel“ gekauft. Ist ohnehin leichter zu transportieren.

Doch welche Armee soll es sein?
Ich bin jemand, der oftmals über die Minis zu einem Regelsystem oder einer Armee kommt. Gefallen mir die Minis, schaue ich mit gerne auch den Rest an. Ist nicht immer so, aber sehr oft.

Bei Warhammer gefallen mir erstaunlich wenige Minis. Nun, ist ja nun mal Geschmackssache. Auf jeden Fall war klar, es sollte mal etwas böses sein, mit kräftig austeilenden Minis, Monsters, Kriegsmaschinen und dergleichen.

In Frage kamen damit fūr mich die Krieger des Chaos, die Tiermenschen und die Oger. Da mir die Tiermenschen mit ihren Monstern, den Streitwagen und den netten Kerneinheiten am flexibelsten erscheinen, habe ich mir für sie entschieden.

Angelegt ist das Projekt zunächst auf einen längeren Zeitraum, da ich noch meine Tau bemalen muss und ich derzeit ohnehin nicht so viel Zeit für mein Hobby habe, wie ich es mir wünsche.

Nach den ersten Recherchen stelle ich schnell fest, dass die Tiermenschen offensichtlich eher selten gespielt werden. Macht mir aber gar nichts. Hauptsache ich habe Spaß an ihnen. Außerdem scheint GW noch nicht alle Minis aus dem Armeebuch veröffentlicht zu haben. So gibt es z.B. keinen Grinderlak, keine Taurox und keinen Zygor. Kein Problem, man kann sich ja gut bei anderen Herstellern wie Rackham, Scibor, Bloodmoon Design und Avatars of War bedienen.

Also, erstmal Regelbuch und Armebuch lesen, dann Armeelisten für 750, 1.000, 1.500 und 2.000 Pkt. erstellen und dann Minis kaufen. Ergo: more to come… 🙂

[Kings of War] Finale Version des Regelbuches als kostenloser Download erschienen

Lange angekündigt, nun ist er da: der kostenlose Download der Kings of War-Regeln. Bislang gab es die Regeln nur in den Miniaturenboxen von Mantic Games.

Hier können das Regelbuch als PDF herunter geladen werden:

http://www.manticgames.com/Hobby/Gaming.html

 

Dazu passend können dort auch gleich die Armeelisten für die Zwerge, die Untoten und die Elfen herunter geladen werden. Damit steht dem gepflegten Zocken nichts mehr im Wege.

[Age of Tyrants] Das nächste TT-System von Urban Mammoth Age of Tyrants verspätet sich

Age of Tyrants, das 6 mm Massenschlachtsystem von Urban Mammoth, wird sich lt. Aussage von John R auf Ende März/Anfang April verschieben. Grund sind die anhaltenden Arbeiten am Regelwerk und an den Minis, die sich länger hinziehen als ursprünglich gedacht. Nun denn, Fans von Urban Mammoth wissen ja inzwischen, dass Termintreue noch nie zur Stärke von Urban Mammoth gehörte. 🙂

Hier das Zitat von John R:

As for a schedule I fully appreciate where you are coming from, however past experience has taught me not to put too much down on paper laugh.gif

However, I expect us to release AoT back end of March, front end April.

We’ll start previewing art/miniatures at the start of February when we lauch our new AoT website, so you’ll see previews for 2 months and then we’ll launch and at launch we’ll do soem funky offers etc to make it that little bit easier to get into it.
Sorry I don’t have more chaps.

Quelle: http://urbanmammoth.invisionzone.com/index.php?s=&showtopic=5190&view=findpost&p=59728

[Battlereport] Future Warriors – Terminator-Szenario

Es war mal wieder Zeit für eine zünftige Klopperei in einer endzeitlichen Umgebung: Future Warriors sollte es also sein. Wir hatten schon länger vor, ein Szenario mit Terminatoren umzusetzen. Damit meinen wir nicht die weichlichen Termis aus W40k, sondern echte Terminatoren! 🙂

Das Szenario bauten wir wie folgt auf:

In der Mitte des mit reichlich Gelände bestückten Spielfeldes sind 6 Terminatoren mit ihrem Landungsschiff abgestürzt. Das ist nicht unbemerkt geblieben. Von der einen Spielfeldseite rücken zwei Squads Marines an und von der gegenüberliegenden Seite zwei Gangs Plünderer. Die Terminatoren müssen ihre Technologie beschützen. Daher bleiben sie bei ihrem Schiff und entfernen sich nicht von diesem. Sollen die Menschen doch nur kommen!
Die Menschen verfolgen das gemeinsame Ziel, die stark bewaffneten Terminatoren auszuschalten. Entsprechend ihrem Naturell verteidigen die Termins vollkommen emotionslos das Schiff gegen den nächsten Gegner, der sich nähert. Egal wer es ist. Darum schiesst ein Termi immer auf die am nächsten stehende Figur.

Hier ein paar Bilder vom Gemetzel:

[Battlereport] Warhammer Fantasy, Wood elves vs. Skaven, 8. Edition – Blue Table Painting

Einige von Euch kennen sicher den Painting Service  Blue Table Painting aus den USA. Der Inhaber Shawn betreibt einen intensiv gepflegten YouTube-Channel, in dem er unter anderem auch regelmäßig Battlereports veröffentlicht. Einen besonders guten BatRep stelle ich Euch hier vor:

Warhammer Fantasy, Waldelfen vs. Skaven:

Teil 1

Teil 2 Mehr von diesem Beitrag lesen

[Napoleonics] Sharpe Practice – YouTube-Einführung ins Spiel

Wer sich für die napoleonische Epoche interessiert und Wargamer ist, kennt auch die Buch- und Filmreihe „Sharpe“. Die englische Regelschmiede TooFatLardies hat dazu vor einiger Zeit ein Skirmishsystem namens „Sharpe Practice“ veröffentlicht. Seit August 2010 gibt es auf YouTube eine Einführung in das System von den Jungs von TooFatLardies. In drei je ca. 15 Min. langen Videos wird der Interessierte Mehr von diesem Beitrag lesen

[Fundstücke] Napoleonics-Schlacht bei Talavera 1809 – Wargames Society

Bei der Suche nach interessanten Websites und Threads zu Schlachten der napoleonischen Kriege stiess ich auf einem Thread im Forum der Wargames Society. Die Jungs haben mal wieder unglaubliche Arbeit geleistet und einen atemberaubenden Spieltisch zur Darstellung der Schlacht bei Talavera 1809 in Spanien gebaut. Seht selbst:

Quelle: http://ilovewargameing.21.forumer.com/viewtopic.php?t=2666

[Fundstück] Spielplatte für Behind Omaha

Für Behind Omaha, einem WW2-Tabletopsystem, hat der Hannoveraner User „burns“ im Sweetwater-Forum eine tolle Spielplatte vorgestellt:

Quelle: http://www.sweetwater-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=6237&highlight=