[Warhammer] Tiermenschen – Alternativmodelle für den Grinderlake

Für die Tiermenschen liefert Games Workshop zwar gute Kerntruppen und Elitemodelle, jedoch ist das GW-Angebot bei den seltenen Auswahlen doch sehr eingegrenzt. Ausser den Chaosbruten und dem (Chaos-)Riesen wird derzeit nichts aus Nottingham in die Regale gestellt. Also macht sich der ambitionierte Tiermenschenspieler auf, um nach Alternativmodellen Ausschau zu halten. Schließlich will man doch auch mal einen Grinderlake, Zygor oder gar einen Ghorgor aufstellen können, die allesamt enorm groß sind ordentlich was her machen. Soll sich der Gegner also ordentlich fürchten bei den gewaltigen Modellen, die der Tiermenschenspieler so aufbieten kann.

Zum Glück gibt es einige alternative Anbieter für Monstermodelle, die die Lücke schließen. Hier möchte ich auf den Grinderlake eingehen.

Im Armeebuch der Tiermenschen wird er als eine chaosverdorbene und entstellte Mischung aus Kröte mit einem Einschlag Drache mit einer wurmartigen langen Zunge dargestellt. Verkürzt gesagt zumindest.

Zum Glück gibt es für Warhammer online eine Konzeptzeichnung. Im Armeebuch fehlt jegliche Darstellung.

Konzeptzeichnung Games Workshop für Warhammer Online

 

Daraus haben Hersteller wie Bloodmoon Design und Bane Beasts (Maelstrom Games) Modelle entworfen, die mehr oder weniger der Textbeschreibung v0n GW nahe kommen.

Als da wären:

 

Blood Moon Miniatures Jabberwock

 

 

 

Bane Beasts Furloch-an-Roch Jabberwocor

 

Daneben gibt es einige Spieler, die sich Conversions aus dem Nazgul auf geflügeltem Schatten bauen:

 

 

Ich habe mich eindeutig für den Fulroch-an-Roch von Bane Beasts entschieden, auch wenn er nicht ganz so nahe an die Textvorlage kommt wie der Jabberwock von Blood Moon Miniatures. Dafür gefällt mir die Mini besser und er macht auf dem Tisch ordentlich was her. 🙂

Wenn er zusammengebaut und bemalt ist, gibt es Bilder von ihm inkl. Bilder zum Größenvergleich.

Advertisements

4 Responses to [Warhammer] Tiermenschen – Alternativmodelle für den Grinderlake

  1. Tommy says:

    Das sind echt coole Figuren, und in dem Punkt das es für eine der monströsesten Armeen von Warhammer irgendwie keine Monster Modelle gibt ist echt komisch ^^.

    Ich bin gerade auch mit meinem Grinderlak zugange. Ich hatte die Idee meine Figur aus der Grundstruktur der Höllengrubenbrut der Skaven zu bauen, gepaart mit den echt fiesen Eindrucken die bei mir das Game Dantes Inferno im Kreis der Völlerei hinterlassen hat…

    Ist extrem viel Arbeit mit green Stuff!!! Der Kopf wird komplett abgesägt und noch ein bischen räudiges Fell auf den Rücken modeliert. Der Kopf wird dann so ziemlich genauso modeliert wie auf dem Konzept Bildchen von Warhammer online. Die verkümmerten Flügel werden mit ein paar Schwingen der Tyranieden Gargoyles dargestellt und dann richtig eklig bemalt.

    Wie gesagt. EXTREEEM VIEL ARBEIT!! Aber es läuft gut, und wenn mir die Nerven nicht ganz flöten gehen, wird das Ergebnis bestimmt auch überzeugen^^. Aber mal schauen was GW noch so macht, vielleicht kommt jetzt mit den neuen finecast Modellen ja mal was.

    Viel Spass beim basteln, malen und töten.

    Gruss Tommy

  2. pkhb says:

    @Tommy:
    Das Endergebnis meines Grinderlake kannst Du übrigens hier sehen:
    https://pkhbtabletop.wordpress.com/2011/05/25/warhammer-tiermenschen-im-anmarsch/
    Bilder ganz unten.

    Deine Variante mit der Skaven Höllenbrut finde ich interessant und vielversprechend. Dürfte in der Tat viel Arbeit sein, aber wenn es fertig ist, hat man ein Unikat, das man dann auch umso lieber in seinen Listen einbaut.

    Bisher hat mich der Grinderlake noch nicht zu 100% spielerisch überzeugt, ich nehme lieber den Ghorgor mit. Mag aber auch sein, dass ich ihn bisher nicht ganz richtig eingesetzt habe. Da werde ich noch weiter experiementieren und testen bevor ich ein endgültiges Urteil abgebe. 🙂

  3. Tommy says:

    Jo jo, also wenn ich die Wahl hab nehm ich auch den Ghorgor 😀 ! Aber durch das fehlende Bild kann man sich mal so richtig austoben ;-). Deine Herde gefällt mir auch sehr gut.

  4. Tommy says:

    P.S.: Wenn du mal Bock haben solltest dir ein komplettes Modell von grund auf selber zu modellieren, dann probier mal den „Super Sculpey“. Das ist ein Ton, und wird von Puppenbauern und Actionfigur Herstellern verwendet. Super Zeug. Das muss zwar zum härten in den Ofen, ist aber wesentlich leichter zu bearbeiten als Green Stuff und kann auch mit Acryl Farben bepinselt werden. Hier mal zum anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=U8ayEkxTsVs&feature=related Zum Lücken füllen würd ichs auch nicht nehmen, aber um sich z.B. einen eigenen Ghorgor komplett zu bauen…….;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: